Themen

rund um die Welt

Meine Seite als Buch durchblättern: « +»

Was sagen die Ukrainer zur Krise?

Ich bin kein Ukraineexperte, ich bringe jedoch Eigenschaften mit, die nur wenige Experten aufbringen können. Denn ich bin Halbukrainer - Papa Deutscher, Mama Ukrainerin. Als Kind bin ich in der DDR geboren und groß geworden. Ebenfalls habe ich auch 2 Jahre in der Sowjetunion gelebt. Daher spreche ich fließend Russisch und Deutsch. Ukrainisch zu sprechen war für mich nie nötig - ich kann es auch nicht - gerade einmal verstehen wenn ich mich auf ein Gespräch konzentriere. Diskriminiert wurde ich in der Ukraine deswegen aber nie.
Jeden Sommer verbringe ich einige Woche bei meinen Großeltern und Verwandten in Krementschuk. Die Industriestadt Krementschuk liegt am Fluss Dnjepr zwischen Kiew und Dnipropetrowsk. Anhand der Präsidentenwahlergebnisse in Krementschuk kann man sehen, dass die Bevölkerung zu 50 Prozent nach Europa und der andere Teil nach Russland ausgerichtet sind.

Mit dem Beginn des ukrainisch-russischen Krieges im April 2014, wollte ich verstehen wie es so weit kommen konnte und habe begonnen eigene Nachforschungen anzustellen. Mit Fragen für die Ukrainer bepackt, reiste ich im August 2014 wieder nach Krementschuk. Vor Ort konfrontierte ich um die 50 Personen mit Fragen, die mich besonders interessierten. Auf diese Weise konnte ich mir ein wesentlich besseres Bild darüber machen, was ein Ukrainer zu der aktuellen Situation im eigenen Land denkt.

Zur Erinnerung: Worum ging es eigentlich nochmal im Ukraine Konflikt?

Der nach Russland ausgerichtete Janukowitsch unterschrieb nicht den EU-Assoziierungsvertrag. Das brachte vor allem die Kiewer Studierenden auf die Straße, die anfingen auf dem Maidan zu demonstrieren. Das gefiel Janukowitsch nicht und schlug die Demos gewaltsam nieder. Das brachte noch mehr Leute auf die Straßen und Janukowitsch ließ über 100 Leute auf der Straße erschießen. Plötzlich mischt sich Russland ein. Grüne Männchen belagern die Krim und annektieren sie schließlich. Plötzlich wollen Separatisten die Unabhängigkeit der Ostukraine und führen ein fragwürdiges Referendum durch. Dann wird Poroshenko als neuer Präsident in der Ukraine gewählt und lässt die von den Separatisten besetzten Gebiete durch die ukrainische Armee zurückerobern. Dann wurde auch noch eine Passagiermaschine, MH17, auf dem von den Separatisten besetzten Gebiet abgeschossen und immer mehr, mischten auch noch russische Soldaten im mittlerweile russisch-ukrainischen Krieg mit.

Ich hoffe, dass ich euch einen Einblick in die Gefühlswelt der Ukrainer geben konnte. Ich habe weder eine Analyse betrieben, noch eine Statistik erstellt. Ich habe mich einfach zu Leuten auf die Parkbank gesetzt oder auf ein Eis eingeladen und mir angehört, was mir die Menschen zu erzählen haben. Das ist viel mehr wert als jede Pressemitteilung - denn es ist echt.